See also: kajak, kaják, and кајак

GermanEdit

EtymologyEdit

Borrowed from Inuktitut (Inuvialuktun) ᖃᔭᖅ (qajaq, man's boat); for more, see kayak. Borrowed into German in the 17th century.

PronunciationEdit

  • IPA(key): /ˈkaːjak/
  • (file)

NounEdit

Kajak n or m (strong, genitive Kajaks, plural Kajaks or (less common) Kajake)

  1. kayak (small boat)
    • 2011, Johannes Friebel, Kajak-Selbstbau, BoD – Books on Demand, →ISBN, page 19:
      Es bleiben also der Kajak und das Segelkanu (Segelkajak) zur Betrachtung übrig. Der Kajak ist das schwertlose Boot, das vorzugsweise zum Paddeln eingerichtet, unter Umständen aber auch mit 1-2 Hilfssegeln ausgerüstet ist.
      (please add an English translation of this quote)
    • 2013, Stephan Orth, Opas Eisberg: Auf Spurensuche durch Grönland, Piper Verlag, →ISBN:
      Wie ich das erste Mal runter kam, hab ich mir vor allen Dingen die Kajake angeschaut, und mir das Beste, das in Kialinek gebaut war, rausgesucht, unter dem Vorwand, dass es das grösste sei.
      (please add an English translation of this quote)
    • 2015, Detlev Dr. Henschel, Kajak-Abenteuer in Sibirien: Die erste Soloumrundung des Baikalsees, epubli, →ISBN:
      Mit vollen Bäuchen zogen Alexej und ich los, um die Gepäckaufgabe zu finden, wo wir das Kajak deklarieren und wiegen lassen mussten.
      (please add an English translation of this quote)

DeclensionEdit

Further readingEdit

  • Kajak” in Duden online
  • Kajak” in Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache