Citations:Afterphilosoph

German citations of Afterphilosoph

  • 1786, Adam Kern, Predigten auf alle Sonn- und Festtage des Jahres:
    Es komme ißt so ein Afterphilosoph, der durch seine so vermeynte Philosophie sich einbildet, daß er auf alle Unglücksfälle sich gefaßt gemacht habe : [...].
  • 1864, W. Wingerath, Die Christliche Urphilosophie:
    Warum kann aber der antichristliche Afterphilosoph nicht Alles ohne die Sinne des Körpers, ohne fremde Offenbarung (ohne das Wort) Gottes oder anderer Geister, ohne Beobachtung der Natur, der Materie und des Geiftes wissen?
  • 1874, Th. E. Bacher, Dramatische Composition und rhetorische Disposition der Platonischen Republik:
    An der ungünstigen Meinung der Menge von den Philosophen sind nur die Afterphilosophen Schuld mit ihren Spöttereien und Schmähungen.
  • year?, Friedrich Wilhelm Nietzsche, Work?:
    [...] und unter dem gleichen Jauchzen vernichtet der Bonner Afterphilosoph Jürgen Bona-Meyer den Pessimismus und Jahn oder Strauss die neunte Symphonie.
  • 1943, Ludwig Reiner, Stilkunst:
    [...] in der Sprache Schopenhauers sind die Titel, mit denen Schopenhauer seinen Gegner Hegel bedacht hat, übersichtlich zusammengestellt:

    «Erznarr, Afterphilosoph, Hanswurst, Tollhäusler, Alltagsmensch, Bierwirtphysiognomie, ein so durchweg erbärmlicher Patron, Absurditätenlehrer, Philosophaster, Gaukler, Spaßphilosoph, Papier-, Zeit- und Kopfverderber, Ministerkreatur, so ein sublimer, hypertranzendenter, aerobatischer und bodenlos tiefer Philosoph, Unsinnschmierer, hohlster, sinnleerster, gedankenlosester Wortkram, [...]

  • 1963, Eduard Zeller, Die Philosophie der Griechen in ihrer geschichtlichen Entwicklung:
    [...] so ist dagegen der bekannte Stoiker Euphrates [...] hier der stehende unversöhnliche Gegner des Apollonius, der Afterphilosoph, welcher dem ächten Philosophen Apollonius als Feind und Zerrbild in ähnlicher Weise beigegeben ist, [...]