Open main menu

Wiktionary β

See also: plattdeutsch

Contents

EnglishEdit

Alternative formsEdit

EtymologyEdit

Borrowed from German Plattdeutsch.

PronunciationEdit

  • enPR: plät'doich", plăt'doich", IPA(key): /ˈplɑtˌdɔɪt͡ʃ/, /ˈplætˌdɔɪt͡ʃ/

Proper nounEdit

Plattdeutsch

  1. Low German

See alsoEdit

Further readingEdit


GermanEdit

EtymologyEdit

Platt +‎ Deutsch

PronunciationEdit

NounEdit

Plattdeutsch n

  1. Low German, Plattdeutsch
  2. (rare, nonstandard) any German lect, especially if seen as a debased form of standard German
    • 1923, Georg Dinges, Über unsere Mundarten - mit Sprach-Karte der Wolgadeutschen Mutterkolonien, in Zur Heimatkunde des deutschen Wolgagebiets:
      Und er wird dann in seinen Gedanken noch weiter fortfahren und wird sich noch ganz gut daran erinnern, daß er vorm Pastor, der aus Livland stammte, gehört hat, daß unsere Sprache, die Sprache der deutschen Bauern an der Wolga, gar keine richtige deutsche Sprache sei, sondern eine verdorbene, platte Sprache, ein Plattdeutsch, und da[ß] niemand in Deutschland so spreche oder jemals gesprochen habe. [] Der Vater mußte ihm noch Schläge anbieten und es schließlich auf folgende Art trösten: „unser Schprooch is jo net richtig dr Schrift, dr Bücher nooch, mer schwädze jo plattdaitsch!“ [Unsere Sprache ist ja nicht richtig nach der Schrift und den Büchern, wir sprechen ja plattdeutsch!]
      [] that our language, the language of the German farmers on Wolga, is not at all a real German language, but rather a decayed, flat/inane language, a Plattdeutsch, and that no-one in Germany speaks or has spoken like that. [] „unser Schprooch is jo net richtig dr Schrift, dr Bücher nooch, mer schwädze jo plattdaitsch!“ [Our language is not correct according to the writing and the books, we speak plattdeutsch!]

SynonymsEdit

See alsoEdit

Further readingEdit