entblößen

GermanEdit

Alternative formsEdit

EtymologyEdit

From Middle High German enblœzen. Surface analysis: ent- +‎ bloß +‎ -en.

PronunciationEdit

  • IPA(key): [ɛntˈbløːsn̩]
  • (file)
  • Hyphenation: ent‧blö‧ßen

VerbEdit

entblößen (weak, third-person singular present entblößt, past tense entblößte, past participle entblößt, auxiliary haben)

  1. to divest, to denude
  2. to free oneself of, to deprive of
    • 1832, Allgemeine Zeitung. No. 205. Montag 23 Julius 1832, p. 820:
      Obgleich aller Mittel entblößt und nirgends mehr Unterstüzung findend, will sie nicht weichen.
    • 1849, Carl Ad. Löhr, Geschäftshilfe für Compagnie- und Escadrons-Commandanten der königlich bayerischen Armee, 2nd edition, p. 166:
      Da aber Bittsteller jedes Mittels entblößt sey, zu diesem Behufe etwas beitragen zu können, so flehe er die allerhöchste Gnade für sich und die Seiniqen an, und bitte, ihn durch eine allergnädigste Unterstützung in den Stand zu setzen, seinen Pflichten als Vater und Gatte nachkommen zu können.
  3. to expose something hidden, to reveal

ConjugationEdit

Derived termsEdit

ReferencesEdit

entblößen” in Duden online