Open main menu
See also: frau and frâu

Contents

Alemannic GermanEdit

Alternative formsEdit

  • Fràui (Alsatian)
    • Fràù (Sierentz)
    • Frài (Soultzmatt)
    • Froi (Munster (Haut-Rhin))
    • Fròi (Logelheim, Colmar, Durrenentzen, Wintzenheim)
    • Fraù (Strasbourg)
    • Frœy (Kochersberg, Betschdorf)
    • Fráw (Kindwiller)
    • Frá (Wingen-sur-Moder)
  • frou (Gressoney Walser)

EtymologyEdit

From Middle High German vrouwe, vrowe from Old High German frouwa, from Proto-Germanic *frawjǭ, a feminine form of *frawjô (lord) Proto-Indo-European *prōw- (master, judge). Cognate with German Frau, Dutch vrouwe, West Frisian frou, Icelandic freyja.

NounEdit

Frau f (Basel)

  1. woman
  2. wife

ReferencesEdit

  • Wörterbuch der elsässischen Mundarten
  • Rudolf Suter, Baseldeutsch-Grammatik (1976)

GermanEdit

 
eine Frau

Alternative formsEdit

EtymologyEdit

From Middle High German vrouwe, vrowe, from Old High German frouwa, from Proto-Germanic *frawjǭ, a feminine form of *frawjô (lord) (Old English frēa, frēo), from Proto-Indo-European *proHwo-, a derivation from *per- (to go forward). Cognate with Old Saxon frūa (Middle Low German vrouwe, Modern Low German frug), Old Norse freyja. The Indo-European root is also the source of Proto-Slavic *pravъ (whence Old Church Slavonic правъ (pravŭ), Russian пра́вый (právyj, right)).

PronunciationEdit

NounEdit

Frau f (genitive Frau, plural Frauen, diminutive Fräulein n or Frauchen n)

  1. woman (adult female human)
    • 1762, Jacob Brucker, Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments, nebst einer vollständigen Erklärung derselben welche aus den auserlesensten Anmerkungen verschiedener Engländischen Schriftsteller zusammengetragen, und in der holländischen Sprache an das Licht gestellet, nunmehr aber in dieser deutschen Uebersetzung aufs neue durchgesehen, und mit vielen Anmerkungen und einem Vorberichte begleitet worden. Der funfzehente Theil, welcher des Neuen Testaments vierter Band ist, und die beyden Briefe Pauli an die Corinther, wie auch den an die Galater und Epheser enthält. (Leipzig), pages 257-259 and 263:
      7. Denn der Mann muß das Haupt nicht bedecken, indem er das Bild und die Herrlichkeit Gottes ist; aber die Frau ist die Herrlichkeit des Mannes. 8. Denn der Mann ist aus der Frauen nicht, sondern die Frau aus dem Manne. 9. Denn auch der Mann ist nicht um der Frauen willen, sondern die Frau um des Mannes willen geschaffen.
      Ob sich gleich in andern Dingen zwischen dem Manne und der Frauen Unterschied findet, und der Mann einigen Vorrang und einige Würde vorzüglich vor der Frauen hat: so ist doch in Absicht auf beyder geistlichen Zustand kein Unterschied; Männer und Weiber werden gleich gut wiedergeboren, gerechtfertiget und von Schuld befreyet, und werden zusammen verherrlichet werden. [...] Itzt wird der Mann aus der Frauen geboren;
  2. wife (married woman, especially in relation to her spouse)
  3. a title of courtesy, equivalent to Mrs/Ms, which has nearly replaced Fräulein in the function of Miss
  4. madam (polite form of address for a woman or lady)
  5. (obsolete) lady; noblewoman (woman of breeding or higher class)

DeclensionEdit

Obsolete declension

SynonymsEdit

AntonymsEdit

HypernymsEdit

Derived termsEdit

DescendantsEdit

See alsoEdit

Further readingEdit

  • Frau in Duden online

UnserdeutschEdit

NounEdit

Frau

  1. woman
    der Frauthe woman (nominative)